ZSC Boat Sharing 

Der ZSC betreibt eine Sharing Plattform für seine Mitglieder mit zehn clubeigenen Yachten und Jollen der Bootstypen Laser, Yngling, J70, Surprise und Grand Surprise.

Zudem ist der ZSC Zürcher Segel Club Partner von SAILBOX, der führenden Schweizer Bootsharing-Plattform mit Yachten auf fast allen Schweizer Seen. Unsere Mitglieder kommen dadurch in den Genuss von Vorzugskonditionen bei SAILBOX.

Zum Laser / ILCA Dinghy muss man wohl nichts mehr sagen. Eine der verbreitetsten Bootsklassen der Welt. Unkompliziert und trotzdem äusserst dynamisch zu segeln. Endlich steht unseren Mitgliedern auch ein Jollenprogramm zur Verfügung. Dies in Übereinstimmung mit unserer Strategie, das Jollensegeln zu fördern.

Der Yngling ist ein wunderbares Einsteigerboot für alle, die noch nicht so viel Erfahrung mitbringen. Auf diesem Typ findet das legendäre Dienstagssegeln des ZSC seit 20 Jahren statt: ca. 20 Ynglinge segeln und trainieren am Dienstagabend vor dem Lakeside am Zürichhorn.

Die J70 ist ein wundervolles Boot, es eignet sich ideal als Trainingplattform für unsere Liga-Teams (die Swiss Sailing League wird auch auf diesen Booten gesegelt), ist aber auch als einfacher Day Sailor für die Familie mit Kindern zu empfehlen. Unter Gennaker erreicht das Boot bei entsprechenden Winden auch eine schöne Gleitfahrt.

Die Surprise ist eine sportliche Yacht mit kleiner Kabine. Trotz einfacher Bedienung ist ihr Geschwindigkeitspotential beträchtlich. Sie darf zu fünft gesegelt werden und macht auch bei wenig Wind schon ordentlich Spass. Bei Starkwind ist sie trotzdem erstaunlich gutmütig.

Die Grand Surprise zählt zu den schnellsten 30-Füssern, die am Zürichsee segeln. Mit genügender Crew ist sie auch bei starken Winden gut segelbar, bei wenig Wind dank grosser Genua läuft sie auch. Bei ihr stimmt der Ausdruck Race Cruiser wohl besser als bei jedem anderen Boot.

Sind Sie an einer Mitgliedschaft interessiert, um unser einmaliges Sharing-Angebot zu nutzen, dann melden Sie sich hier.

Und hier finden Sie das passende Abo für Ihre Bedürfnisse 

Laser segeln, so oft Sie wollen!
Voraussetzungen: Freischaltung durch Parkchef, auch ohne D-Schein möglich.
Kosten: Nur als Flatrate: 200 CHF pa

Yngling segeln, so oft Sie wollen, alleine, oder mit anderen Clubmitgliedern mit Abo.
Voraussetzungen: D-Schein, (Gast-)Mitgliedschaft
Kosten: Nur als Flatrate: 300 CHF pa

Laser, J70 und Yngling segeln, so oft Sie wollen, alleine oder mit anderen Clubmitgliedern mit Abo.
Voraussetzungen: D-Schein, (Gast-)Mitgliedschaft
Kosten: Nur als Flatrate: 800 CHF pa

Als Crew auf Yngling , J70, Surprise oder Grand Surprise mitsegeln, so oft Sie wollen. Das CREWtogether TOP ist in den Fomaten Liga und Regatta nicht einsetzbar.
Voraussetzungen: (Gast-)Mitgliedschaft
Kosten: Nur als Flatrate: 450 CHF pa

Yngling, J70 und Surprise segeln, wie oft Sie wollen, alleine oder zusammen mit anderen Clubmitgliedern mit Abo.
Voraussetzung: D-Schein, (Gast-)Mitgliedschaft
Kosten: Nur als Flatrate: 1050 CHF pa

Alle Bootstypen segeln, so oft Sie wollen, alleine oder mit Clubmitgliedern mit Abo.
Voraussetzungen: D-Schein, A-Schein, (Gast-)Mitgliedschaft
Kosten: Nur als Flatrate: 1350 CHF pa

Sie  segeln die Bootstypen Laser, Yngling und J70, wann immer Sie wollen und können Freunde und Familie mitbringen, die nicht Mitglied im ZSC sein müssen.
Voraussetzungen: D-Schein, (Gast-)Mitgliedschaft
Kosten: Als Flatrate  1600 CHF pa, auf Stundenbasis gemäss Preisblatt weiter unten.

Sie segeln die Bootstypen Laser, Yngling, J70 und Surprise, wann immer Sie wollen und können Freunde und Familie mitbringen, die nicht Mitglied im ZSC sein müssen.
Voraussetzungen: D-Schein, (Gast-)Mitgliedschaft
Kosten: Als Flatrate  2100 CHF pa, auf Stundenbasis gemäss Preisblatt weiter unten.

Mit dem TOP-Abo segeln Sie alle Bootstypen im ZSC Boat Sharing, so oft und wann Sie wollen. Sie bringen Freunde und Familie nach Lust und Laune mit, auch wenn diese nicht Mitglied im ZSC sind.
Voraussetzung: D-Schein, A-Schein, (Gast-)Mitgliedschaft
Kosten: Als Flatrate 2700 CHF pa, auf Stundenbasis gemäss Preisblatt weiter unten.